menu Home

There are the moments of the great songs. We can’t induce this situations artificially, they simply happen. Excactly a moment like this resulted during the past confirmation camp of the reformed church in Oftringen. One evening the musician and youth worker David Bhend, known under the artist name daFOO, began to play the song “Lift Me Up”. The present confirmands began to sing along spontaneously and the whole room was captured instantly by a fascinating feeling. From this moment daFOO knowed that he will publish the song with this enthusiastic young people towards the confirmation.
With the label profimedia was discuted about potential producers for this touching song. Soon it was clear, that the song should have an appropriate sound dress to the listening habits of the confirmands. The producer and artist FreeG, known through several chart hits, gold an platinum awards, could be convinced to sustain the project. For months there was played around with the song idea a the dance sound and he songwriter Dillon Dixon ((George Jones, Steve Holy, Neal McCoy, Filmmusik Scream, Terminator 3, Blade, X-Stylez & Two-M, DiMario, etc.) contributed to the elaboration of the song lyrics. It was created an extraordinary dance song, which during the recording of the choir with this young people has already mutated into a loved hymn among the confirmands.

GERMAN
Es gibt den Moment der grossen Songs. Man kann diese Situationen nicht künstlich herbeiführen, es passiert einfach. Genau ein solcher Moment enstand im vergangenen Konfirmationslager der Reformierten Kirche Oftringen. Der Musiker und Jugendarbeiter David Bhend, unter dem Künstlernamen daFOO bekannt, begann an einem Abend den Song „Lift Me Up“ zu spielen. Die anwesenden Konfirmanden begannen spontan mitzusingen und der ganze Raum wurde augenblicklich von einem Gänsehautgefühl erfasst. Ab diesem Moment war daFOO klar: Diesen Song möchte er auf die Konformation hin mit diesen begeisterten jungen Leuten zusammen veröffentlichen.
Zusammen mit dem Label profimedia diskutierte man über mögliche Produzenten für diesen berührenden Song. Schnell wurde klar, dass der Song ein Klanggewand ensprechend den Hörgewohnheiten dieser Konfirmanden haben muss. Für dies konnte der durch mehrere Chart-Hits, Gold-, sowie Platinawards bekannte Produzent und Künstler FreeG gewonnen werden. Monatelang wurde an der Fusion der Songidee und dem Dancesound getüftelt und für die Ausarbeitung des Songtextes konnte der Songwriter Dillon Dixon (George Jones, Steve Holy, Neal McCoy, Filmmusik Scream, Terminator 3, Blade, X-Stylez & Two-M, DiMario, etc.) gewonnen werden. Entstanden ist ein aussergewöhnlicher Dancesong, welcher durch den aufgenommenen Chor mit den Konfirmanden, bereits jetzt unter all diesen jungen Leuten zu einer geliebten Hymne mutiert ist.
Ein noch genauerer Beschrieb des Songs: Man gibt One Republic, Kygo und ein wenig Imagine Dragons in den Mixer und bekommen tut man den Cocktail „Simply daFOO“!

More keyboard_arrow_down Less keyboard_arrow_up

  • Next Shows



play_arrow skip_previous skip_next volume_down
playlist_play